Aktuell in der Galerie

Colorscape II

10. April bis 22. Mai 2022

Plakat zur Ausstellung in der Galerie

2017 fügten sechs Maler abstrakte Farblandschaften zu einer gemeinsamen Schau im Kunsthaus Troisdorf zusammen. Ihr Titel: „Colorscape“. Raymund Kaiser, Andreas Keil, KP Kremer, Michael Toenges, Peter Tollens und Ulrich Wellmann forderten dazu auf, in die Welt der Farben einzutauchen.

Diese Aufforderung wird in Viersen wiederholt. „Colorscape II“ führt die sechs Maler ab 10. April in der Städtischen Galerie im Park zusammen – ergänzt und international erweitert durch Arbeiten von Claire Colin-Collin und Maria Magdalena Z’Graggen. Die Gruppenausstellung präsentiert unterschiedliche Positionen aktueller ungegenständlicher Malerei. Mit ihrer Leidenschaft für die Farbe treten die Acht in einen Dialog miteinander.

Weitere Informationen bietet der >Internetauftritt der Städtischen Kulturabteilung.


Kunstgenerator-Stipendium

Jan-Luka Schmitz ist der Stipendiat für das Jahr 2022. 

Viersens Bürgermeisterin Sabine Anemüller, Claudia Wolters, Leiterin Vorstandskoordination und Kommunalmanagement bei der NEW, und Jutta Pitzen. Leiterin der Städtischen Galerie im Park, haben den aktuellen Kunstgenerator-Stipendiaten Jan-Luka Schmitz in seiner neuen Wohn- und Arbeitsstätte in der Alten Lateinschule begrüßt. (Foto: Stadt Viersen)Viersens Bürgermeisterin Sabine Anemüller, Claudia Wolters, Leiterin Vorstandskoordination und Kommunalmanagement bei der NEW, und Jutta Pitzen. Leiterin der Städtischen Galerie im Park, haben den aktuellen Kunstgenerator-Stipendiaten Jan-Luka Schmitz in seiner neuen Wohn- und Arbeitsstätte in der Alten Lateinschule begrüßt. (Foto: Stadt Viersen)

Der 1992 geborene Jan-Luka Schmitz wuchs in Korschenbroich auf. Er studierte von 2013 bis 2019 Freie Kunst in der Malereiklasse von Professor Andreas Schulze sowie als Gaststudent bei Dietmar Lutz und Professor Thomas Scheibitz an der Kunstakademie Düsseldorf. Mit außergewöhnlichen Einfällen geht er einen eigenständigen Weg in der Malerei. Jan-Luka Schmitz hat im März 2022 seine neue Wohn- und Arbeitsstätte in der Alten Lateinschule in Viersen bezogen.

Bürgermeisterin Sabine Anemüller und Claudia Wolters, Leiterin Vorstandskoordination und Kommunalmanagement bei der NEW, überreichten Jan-Luka Schmitz Begrüßungspakete, unter anderem mit Gutscheinen für Kulturveranstaltungen in der Festhalle und eine Jahreskarte der NEW für Busse und Bahnen.

„Dass wir erneut einem jungen Künstler die Chance geben können, sich ein Jahr bei uns in Viersen seiner Kunst zu widmen und zu entwickeln, freut mich sehr. Der Kunstgenerator bereichert die Kulturlandschaft in Viersen, nicht zuletzt durch die abschließende Ausstellung in der Städtischen Galerie im Park“, sagte Sabine Anemüller.

„Das Kunstgenerator-Stipendium ist ein Stipendium, das junge Künstlerinnen und Künstler über regionale Grenzen hinaus fördert. Wir möchten ihnen Entfaltungsmöglichkeiten bieten und freuen uns, dass die Kultur in Viersen jedes Jahr aufs Neue bereichert wird“, sagte Claudia Wolters.

Jan-Luka Schmitz wird bis Ende Februar 2023 gegenüber der Generatorenhalle leben und wirken. Seine Abschlussausstellung ist auch schon terminiert: Er stellt vom 22. Januar bis zum 5. März 2023 in der Städtischen Galerie im Park aus.

Weitere Informationen zum „Kunstgenerator“ gibt es unter www.new.de/kunstgenerator/.


Graphik des Monats

Monatlich wechselnde Präsentation eines Werks aus der Graphischen Sammlung der Stadt Viersen

Das Aquarell „Holland“ von Hubert Berke ist die Graphik des Monats Mai 2022 in der Städtischen Galerie im Park Viersen (Foto: Stadt Viersen)Das Aquarell „Holland" von Hubert Berke ist die Graphik des Monats Mai 2022 in der Städtischen Galerie im Park Viersen (Foto: Stadt Viersen)

Die Städtische Galerie im Park zeigt im Mai als „Graphik des Monats“ das Aquarell „Holland“ von Hubert Berke. Berke (1908–1979) schuf das Werk mit Tusche und Aquarellfarbe auf farbigem Papier am 9. September 1976.

Berke gehörte zu den Künstlerpersönlichkeiten, die im Nachkriegsdeutschland eine neue Ära der Kunst einleiteten. Schon früh faszinierten ihn außereuropäische, vor allem ostasiatische Kunst und Kultur. Er studierte Malerei an der Akademie in Königsberg bei Fritz Burmann und an der Kunstakademie Düsseldorf bei Paul Klee. Als dieser 1933 von den Nationalsozialisten abgesetzt wurde, verließ Berke die Akademie. Von 1960 an lehrte er selbst Freihandzeichnen und Aquarellieren an der RWTH Aachen.

Sein eigenständiges künstlerisches Werk, zu dem viele Arbeiten auf Papier, aber auch eindrucksvolle Glasfenster gehören, changiert wie bei seinem Lehrer Klee zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit. Bereits frühe Aquarelle zeigen die Charakteristika Rhythmisierung, Zeichenhaftigkeit und Farbharmonie.

Einen Schwerpunkt seines Spätwerkes stellen von Landschaften inspirierte Ölbilder und Aquarelle dar. Sie entstanden meist aus der Erinnerung an Reisen und verarbeiteten landschaftliche Eindrücke und tageszeitliche Stimmungen.

Ab 1973 wurden Berkes Arbeiten durch die niederländische Insel Schouwen-Duiveland geprägt, auf der er in seinem Ferienhaus in den Dünen viel Zeit verbrachte. Ufer, Wasser, Himmel und Gezeiten und ihre Beziehung zueinander behandelte er in immer wieder abgewandelten Sequenzen.


Die Städtische Galerie im Park zeigt monatlich eine Graphik aus ihrer umfangreichen Sammlung. Für die „Graphik des Monats“ ist ein fester Platz im Erdgeschoss der Galerie reserviert. Die Sammlung der Galerie im Park umfasst mehr als 1500 Zeichnungen, Aquarelle, Fotografien und Drucke. Darunter sind Werke von bekannten Meistern wie Rembrandt, Dürer, Chagall und Picasso ebenso wie Arbeiten rheinischer Künstler und Ankäufe aus vergangenen Ausstellungen. Den Grundstein für die Sammlung legte in den 1960er-Jahren der damalige Viersener Oberstadtdirektor Karl-Heinz van Kaldenkerken.



Öffnungszeiten (nur während der Ausstellungen):
Di–Sa 15–18 Uhr, So und an Feiertagen 11–18 Uhr und nach Vereinbarung, Eintritt frei.

Städtische Galerie im Park, Rathauspark 1, Viersen
Telefon 02162 101-160, galerie@viersen.de
www.viersen.de/de/inhalt/staedtische-galerie-im-park
www.vierfalt-viersen.de

 

Veranstaltungen in der Städtischen Galerie im Park:

Datum Beschreibung Kategorie
13.08.2022 bis 14.08.2022
12 Uhr bis 15 Uhr
Kulturrucksack 2022: Camera Obscura - Lochkamera (13.-14. August)   
Städtische Galerie im Park
Rathauspark 1
41747 Viersen

Telefon: 02162/101160
E-Mail: galerie@viersen.de
Kreativität & Gestaltung

Überspringen: Liste der Einträge

  • 1 - 1

Weiterführende Informationen

Kontakt

Pitzen, Jutta
Rathauspark 1
41747 Viersen
Tel.: 02162 101 160/ 101 167/ 101 168
E-Mail senden
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Galerie: Di. - Sa. 15-18 Uhr
Sonntags 11-18 Uhr

nach oben