Landesgartenschau 2026

Die LANDESGARTENSCHAU GREFRATH 2026 im Kreis Viersen

Die Stadt Viersen unterstützt als eine von neun Kommunen im Kreis Viersen die Bewerbung zur Landesgartenschau Grefrath 2026 mit einem eigenen Konzept.

Außenstandort Viersen

Thema: Nachhaltige Mobilität / Vernetzung
Niersradweg nach Grefrath

Bahnhof Viersen

Der Bahnhof in Viersen wird für viele Besucher der Gartenschau der zentrale Ankunftsort im Kreis Viersen sein. Radfahrer gelangen von dort bereits heute über den Niersradweg nach Grefrath.

Die Routenführung bindet die Ergänzungsflächen Viersener Niersaue mit dem Nierssee und die Süchtelner Höhen in Viersen sowie die Burg Uda in Oedt ein.


Die Viersener Niersaue

Niers

Nymphen und Wassergeister - bildgewaltige Lieblingslandschaft - Naturerlebnisse zum Anfassen

Erholung pur! Überregionale Radroute - Kanustationen - Wallfahrtsroute

  • NIERSSEE

    große Wasserfläche mit attraktiver Uferzone
    Rastgebiet für zahlreiche Zugvögel im Frühjahr und Herbst
    Naturschauspiel im Verborgenen

  • CLÖRATHER MÜHLE VON 1230

    Grenzfeste Dreiländereck (Kurköln / Herzogtum Geldern / Herzogtum Jülich)
    naturnahe Blänken, Kopfweiden, Gehölzstreifen
    Habitate für Wasservögel

Die Süchtelner Höhen

Irmgardiskapelle

Höhenzug am Niederrhein - uralter Märchenwald - Feen und Bergtrolle - unverhofftes Landschaftserlebnis

  • SPUREN DER JAHRHUNDERTE

    Irmgardiskapelle 1498, 1664
    Wildgehege ~1900
    Kriegerdenkmal 1878
    Historischer Hochbehälter 1907
    Bismarckturm 1901

  • DEPONIEKONVERSION

    Boden- und Abfalldeponie renaturiert
    Autobahnanschluss und Standortpotential für das zentrale Ausstellungsgelände der LGS 2026
    starke anthropogene Überformung der Landschaft
    Raum für kühne Ideen, Entwürfe, Alleinstellungsmerkmal

  • SPORT- UND FREIZEITPARK HOHER BUSCH

    Mittelpunkt des Viersener Städtedreiecks
    Autobahnanschluss

 

 

nach oben