Interkulturelle Woche in Viersen

Die Interkulturelle Woche wird von den verschiedensten Akteuren der Integrationsarbeit in Viersen jährlich im September durchgeführt.

Interkulturelle Woche 2021

vom 26.9 bis zum 03.10.2021 in Viersen

Interkulturelle Woche 2021 - Plakat

 

In Kooperation zwischen dem städtischen Integrationsteam und dem Jugendmigrationsdienst des Internationalen Bundes (Regie, Kamera, Bearbeitung von Filmografin Lyn El Kadamani) ist der

Kurzfilm "Offenes Viersen"

zur diesjährigen Interkulturellen Woche 2021 entstanden.


 

Unter dem Motto #offengeht werden verschiedene Veranstaltungen präsentiert.

Am Sonntag, den 26.09. wird „der Lauf der Nationen“ alle Viersener sportlich herausfordern. Denn Sport steht für Integration!

Am Montag, den 27.09. wird einen informativen Vortrag der Integrationsagentur zum Thema „Leben und Integration in Deutschland“ geben.

Am Dienstag, den 28.09. gibt es gemeinsam mit Frauen aus verschiedenen Ländern das Leseprojekt „Mama – Superstar!“ zusammen mit Kontaktladen Aufbruch in der Stadtbibliothek.

"Frag den Imaam". Der Imam der Ahmaddiya Gemeinde wird alle Fragen rund um das Thema Islam beantworten.

Am Mittwoch, den 29.09. wird es die Pflanzaktion „Wunschbaum Vielfalt“ geben.

Ab 18:30 Uhr kann am Runden Tisch der Religionen über Toleranz und Vorurteile in einer offenen Runde diskutiert werden.

Am Donnerstag, den 30.09. findet das beliebte Kochevent "Integration geht durch den Magen" statt.

Ab 18.15 Uhr wird ein Kinoabend in der Königsburg Süchteln gezeigt.

Freitag, den 01.10. kann, wer Lust auf einen Internationalen Tanzabend mit der griechischen und russischen Tanzgruppe hat, im Homebase42 vorbeischauen.

Am Samstag, den 02.10. stellt sich der im letzten Jahr neugewählte Integrationsrat in ihren Räumlichkeiten auf der Gladbacherstraße 7 vor.

Zum Abschluss der Interkulturellen Woche, am Sonntag, den 03.10., öffnet die DITIB-Moscheegemeinde ihre Türen für alle Viersener.

Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Alle oben genannten Veranstaltungen werden unter Berücksichtigung der jeweils geltenden Vorschriften (3G) und mit den notwendigen Schutzmaßnahmen durchgeführt, um eine Ausbreitung von COVID-19 zu vermeiden.


Weiterführende Informationen

nach oben