Sinfoniekonzert mit der Rheinischen Philharmonie

Solisten: Sophie Pacini (Klavier) und Sergei Nakariakov (Trompete)

Eintritt 19 Euro. Corona-Regeln: 2G, Zutritt nur für Genese und Geimpfte.

Viva Voce © Killipix
© Killpix

Virtuosität und Weltklasse geben kurz vor den Weihnachtsfeiertagen ein Gastspiel in der Festhalle. Mit dieser Ankündigung wird nicht nur auf die Stückeauswahl der Rheinischen Philharmonie angespielt, die ihr musikalischer Leiter Garry Walker mit den Namen Benjamin Britten (Simple Symphony op. 4), Peter Tschaikowsky (Rokoko-Variationen für Flügelhorn und Orchester op. 33), Dimitri Schostakowitsch (Konzert für Klavier, Trompete und Streichorchester c-Moll op. 35) und Béla Bartók (Rumänische Volkstänze) versehen hat.  Walker, gebürtiger Schotte, ist seit der Spielzeit 2017/18 Chefdirigent der Rheinischen Philharmonie.
Sein Orchester begleitet in Viersen die italienisch-deutsche Pianistin und Echo-Klassik-Preisträgerin Sophie Pacini. Sie tritt in allen bedeutenden Konzertsälen der Welt auf. In der Festhalle war sie bereits zu Gast.
Auftreten wird ebenfalls der Weltklasse-Solist Sergei Nakariakov. Der russische Trompetenvirtuose, der auch der „Paganini der Trompete" genannt wird, spielt außerdem Flügelhorn.
Vorverkauf beim Ticketing der Stadt Viersen, Heimbachstraße 12, Telefon 02162 101-466/-468 (Dienstag bis Freitag von 8:30 bis 12:30 Uhr, Donnerstag zusätzlich von 14 bis 18 Uhr). E-Mail: kartenvorverkauf@viersen.de
www.vierfalt-viersen.de

Datum 18.12.2021
Uhrzeit 20:00 Uhr
Veranstaltungsort Festhalle Viersen
Hermann-Hülser-Platz 1
41747 Viersen
Typ Konzert
Zielgruppe Alle
Veranstalter Kulturabteilung der Stadt Viersen
Tel.:02162/101469
E-Mail: kultur@viersen.de
Heimbachstr. 12
41747 Viersen

nach oben